Home » Kategorien » Interviews » Wie setzt man Zwift & Co. am geschicktesten fürs Wintertraining ein? Sehr praktische Tipps von Coach Philipp!

Wie setzt man Zwift & Co. am geschicktesten fürs Wintertraining ein? Sehr praktische Tipps von Coach Philipp!

by Daniel

Über effizientes Wintertraining mit Zwift & Co. spreche ich mit Coach Philipp Diegner im Video

Jeder, der Rennrad fährt, weiß, was am 1.11. passiert:

Wintertraining geht los!

Früher hieß das meist langwierige und oftmals auch langweilige Grundlageneinheiten auf der Rolle oder per MTB im Matsch – mittlerweile tendieren einige Sportwissenschaftler & Coaches dazu, mehr Reize – und damit auch Abwechslung – ins Wintertraining zu bringen.

Per MTB durch den Matsch zu fahren ist natürlich auch abwechslungsreich, macht aber auch ne Menge Dreck im Nachgang und gibt noch mehr Ärger mit der Frau!

Genau dazu sprach ich vorhin mit Coach Philipp Diegner, also nicht über den Ärger mit der Frau, sondern über das bestmögliche Wintertraining für Radsportler.

Hinweis: Verlängerung für Philipps Coaching bis 2.11.18

Wir hatten in den letzten Tagen sehr viele Fragen zu diesem Thema bekommen, ob man Zwift fürs Wintertraining ideal ein setzen kann etc. – aufgrund dessen haben wir kurzfristig dieses Video vorhin nochmal abgedreht, und möchten euch noch die Gelegenheit anbieten, wenn euch Philipps Coachingansätze gefallen, in die Trainingsplanung bis morgen (2.11.18) mit einzusteigen (siehe Übersicht zu den Trainingsplänen)

Übrigens, nicht wundern, warum meine Augen so glasig erscheinen, ich bin nicht etwa soeben aus einem holländischen Coffeeshop gekommen, mein Sohn hat die Umstellung auf die Winterzeit noch nicht so ganz „verkraftet“ – wachte er im Sommer um 6 Uhr morgens auf, waren es die letzten beiden Tage immer kurz vor 5 Uhr (!!). In Minute 7 im Video spreche ich kurz drüber…

[Update: 8.11.18] 

Zwift Winter Trainingspläne von Philipp Diegner

Coach Philipp Diegner bietet dir jetzt seinen 3-monatigen Trainingsplan für Zwift an.

>> Alle Infos zu den Zwift Trainingsplänen findest du hier (hier klicken!)


Effizientes Wintertraining für Radsportler

Darüber haben wir im Video gesprochen (Gesprächsnotizen):

[3:55] Was ist das vorrangige Ziel des Wintertrainings?

[7:00] Warum ich so glasige Augen habe? Mein Sohn steht zzt. gegen 5 Uhr auf, das liegt an der Zeitumstellung (6 Uhr im Sommer).. Hat natürlich nix mit Radsport zu tun, muss aber mal gesagt werden

[8:15] Trainingstipps von Philipp, wie ich jetzt zum 1.11. wieder ins Training reinkommen sollte!

[10:00] Wie empfiehlt Philipp, Zwift in das Wintertraining zu integrieren?

[10:20] Was bedeutet eigentlich der Begriff „strukturiertes Training“?

[12:40] Gibt es eine Empfehlung, wie viele Einheiten per Zwift oder Rollentraining absolviert werden und ergänzend per MTB oder Crosser für längere Einheiten?

[14:15] Wird die aerobe Fitness (Grundlage) erst ab einer Trainingsdauer von 90 Minuten trainiert?

[16:15] Können die Einheiten mit Philipp nur mit Zwift oder auch mit anderen Trainingstools umgesetzt werden?

Anzeige

[16:30] Super praktisch: Philipp beschreibt, wie die Einheiten über Zwift oder Trainer Road nachgefahren werden können (super Effekt!)

[19:20] Philipp gehört selbst zu den besseren Fahrern auf Zwift. Hier beschreibt er, wann sein nächster größerer Wettkampf (Zwift Nationals) wieder stattfindet.. Hinweis: Er war schon mal Zweiter im Teamwettbewerb… Tier!

[21:30] Philipp beschreibt den Unterschied von klassischer Trainingslehre mit viel Volumen und reinen Grundlageneinheiten zur neueren Trainingswissenschaft, in der auch schon in der Winterzeit gezielte Reize gesetzt werden (spannend!)

[25:45] Ist der Schwellenwert DER Wert in der Sportwissenschaft, an dem man das Training vorrangig orientiert

[28:15] Wie erstellt Philipp euch das individuelle Trainingspaket ( Pakete M & L)? Wie kann Philipp den Athleten entsprechend verorten?

[32:00] Es muss übrigens nicht immer ein 20-minütiger FTP Test sein. Wenn es ggf. nicht genügend Strecke gibt, hat Philipp den einen oder anderen Trick parat, um die Schwelle auch mit weniger Zeit zu ermitteln

[35:00] Können Radsportler an Philipps Coaching auch ohne Powermeter teilnehmen?

[37:20] Wer mehr über Zwift erfahren mag, in diesem E-Book beschreiben wir alle Funktionen des virtuellen Trainingstools sehr ausführlich

[38:30] Ich beschreibe nochmal, was alles in unseren Coachingpaketen alles inklusive ist (Stages -20%, 25 garantierte Startplätze beim KOTL etc.)

[40:00] In unserer privaten Facebook-Gruppe supporten sich die Athleten u.a. gegenseitig bzgl. Zugängen von Trainingstools (Kosten teilen etc.) – eine sehr coole Sache wie ich finde

[41:30] Wenn dir diese Coachingvideos gefallen, dann unbedingt den SpeedVille Youtube-Kanal abonnieren (hier abonnieren!)

[42:30] Mein Herzfrequenzmesser (Wahoo Tickr) scheint kaputt zu sein, Philipp empfiehlt an der Stelle seinen aktuellen Herzfrequenzmesser (SmartLAB hrm)1, welcher preislich deutlich günstiger als der Tickr ist, laut Philipp eine längere Lebenszeit hat und neben Bluetooth auch via ANT+ kommunizieren kann (perfekt für alle Smartphones, GPS Computer wie Garmin etc. UND Zwift)

Starte in die neue Radsaison mit unseren Trainingspaketen

Also, wenn du Interesse hast, dich von Philipp fit machen zu lassen, dann buche bis zum 2.11. dein Trainingspaket und bring deine Leistung dank strukturiertem Training auf Vordermann!

>> Hier geht es zu den Trainingspaketen (hier klicken!)

 

1Partnerlink: Sollte es zu einem Kauf von diesem oder anderer Produkte kommen, kann der Betreiber dieser Webseite per Provision vergütet werden. Für den Endverbraucher ändert sich nichts, der Preis bleibt natürlich gleich.

Das könnte Dir auch gefallen: