Home » Kategorien » Specials » [Wirklich ohne Stress!] -4,2 Kilo nach 30 Tagen: Mein Fazit des Ernährungsplans!

[Wirklich ohne Stress!] -4,2 Kilo nach 30 Tagen: Mein Fazit des Ernährungsplans!

by Daniel

Mein Abschlussbericht: Nach 30 Tagen nahm ich exakt 4,2 Kilo mit unserem Ernährungsplan von Robert Gorgos ab. Wie sich das anfühlte? Wie ich in dieser Zeit zusätzlich noch meine Leistung (Watt) verbesserte, all das in diesem Rückblick.

Robert Gorgos Ernährungsplan Erfahrungen

Stell dir einfach mal vor: 

In 30 Tagen verlierst du zwischen 1-6 Kilo (die aktuelle Range unserer Teilnehmer; siehe unten) und du verbesserst dabei noch deine Leistung (siehe meine Entwicklung an der FTP weiter unten)!

Das wäre doch mal was, oder? 

Wie mir das gelang?

In diesem Artikel und Video werd ich dir genau das verraten…

Mit allem was du dazu wissen solltest.

Über 4 Kilo in 30 Tagen runter: So hat’s funktioniert!

Vorab der Hinweis: Jeder Mensch ist anders, zwar zeigt sich bei unseren Teilnehmern des Programms (siehe hier) bereits ein klarer Trend…

Viele von ihnen verlieren deutlich und schnell an Fett, diese Zahlen müssen aber natürlich nicht für dich gelten.

Grundsätzlich gilt:

Je austrainierter du heute schon bist und je näher du an Robert Gorgos Vorlagen & Mustern du bereits dran bist, desto kleiner werden die Gewichtssenkungen bei dir vermutlich ausfallen…

In unserer FB-Gruppe zeigt sich aber hingegen auch, dass bereits sehr austrainierte Radsportler mit Roberts Methoden Fett reduzieren..

Es ist wie immer sehr individuell.

Erfahrungen mit Robert Gorgos Ernährungsplan
Auf diesem Foto kann man die Gewichtsreduktion auch gut erkennen

Bevor wir nun loslegen… ein noch sehr wichtiges Thema!

Solltest du mit deinem Gewicht und/oder deiner Leistung NICHT zufrieden sein.. Bitte denke an der Stelle über deine Einstellung oder Haltung grundsätzlich nach…

Denn sehr oft hören wir „Ausreden“, dass die Umstände (Beruf, Kinder, wenig Zeit etc.) es nicht ermöglichen, an sich und seiner Fitness/Gesundheit/Ernährung zu arbeiten.

Veränderst du nichts an deiner Einstellung, nützt der beste Coach bzw. das beste Programm der Welt nichts. Du MUSST es wollen und bereit sein, die äußeren Umstände (v.a. Zeit schaffen) entsprechend zu „organisieren“…

Denn so ein Ernährungsplan ist kein Abnehmen auf Knopfdruck. Du musst aktiv dafür arbeiten – mit Roberts präziser Vorlage kommst du dabei deutlich schneller ans Ziel als ohne!

Schieb es nicht aufs Alter oder die Umstände – JEDER kann gesund abnehmen!

Dieses „gesund“ beim Abnehmen ist Robert und mir sehr wichtig.

Wir machen hier keine Crash-Diät, bei der du dein Energiedefizit richtig stark reduzierst und dadurch sehr schnell Gewicht abnimmst. Und später wieder schnell drauf bekommst (JoJo).

Über Roberts tägliche Anleitungen gehen wir nur knapp (5-10%) unter deinen Energiebedarf, dein Stoffwechsel wird zudem optimiert – unterm Strich: Du gehst abends NICHT hungrig ins Bett! Du wirst dieses Defizit am Ende des Tages kaum/nicht merken.

Deinem Körper wird es an nichts fehlen. Im Gegenteil.

Warum du noch nicht abnimmst?

Es liegt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit daran, dass du nicht die richtigen Maßnahmen in der richtigen Reihenfolge angewendet hast – hier ein bisschen aufgeschnappt, da ein bisschen was.

Aber nichts, das von Anfang bis Ende ineinander greift!

Kein durchgängiges Konzept.

So ergeht es den meisten, mir früher auch. 

In diesem Bericht werde ich dir aufzeigen, wie ich als 40-jähriger OHNE Hungerattacken und OHNE Leistung zu verlieren (im Gegenteil; meine FTP stieg um fast 25 Watt in 6 Wochen) exakt 4,2 Kilo in nur 30 Tagen verloren habe!


Erwartungshaltung an Tag 1

Springen wir zum Start. 

Zu Tag 1 am 13.5.2019.

Tag 1 vom Robert Gorgos Ernährungsplan
Gewicht am ersten Tag

Als ich mich zu Beginn des Ernährungsplans (13.5.19) auf die Waage stellte – die digitale Anzeige sprang auf 88,7 kg – wäre ich tatsächlich mega froh gewesen, nach 30 Tagen bei „um die 86 Kilo“ zu landen (siehe mein erstes Video). 

Mit 1-1,5 Kilo beziffert Ernährungscoach Robert Gorgos die realistische Gewichtsabnahme seines Ernährungsplans eher konservativ. 

Wenn man sich natürlich an seine Vorgaben und täglichen Anleitungen (mit einer Treue von ca. 85-90%) hält. 

Zur Halbzeit meines Ernährungsplans waren es übrigens knapp 2,5 Kilo runter (siehe Halbzeitbericht).

Nach den 30 Tagen (11.6.19) dann wie gesagt -4,2 Kilo.

Gewichtsabnahme nach den 30 Tagen
Gewicht nach 30 Tagen

Hältst du dich an Robert Gorgos Vorgaben, dann wird es funktionieren!

Ein Blick zu den Feedbacks unserer Teilnehmer bestätigt, dass diese 1-1,5 Kilo nach 30 Tagen runter eher konservativ sind.

Bei den Teilnehmern geht die Gewichtsabnahme auch gerne mal auf -6 Kilo hoch. Oder in dem Fall: runter. 

Deswegen mein Gedanke am Tag 1: 

So 2-3 Kilo in 30 Tagen runter, das klang für mich schon nach richtig viel!

Dass es nun nach 30 Tagen exakt -4,2 Kilo waren, das ist schon ne echte Ansage!

Vor allem richtig geil ist das!

Und hinzu kommt, bei gleichzeitig verbesserter Leistung!


Fast 25 Watt mehr an der Schwelle (FTP)

Kurz für diejenigen, die mit solchen Fachbegriffen vielleicht nicht ganz so vertraut sind:

Mit FTP wird in der Trainingslehre die sogenannte Schwelle (Functional Treshold Power) bezeichnet, welche allgemein hin als Indikator für die Leistungsfähigkeit eines Radsportlers gilt.

Es ist, simpel gesprochen, die maximale Leistung (Watt), welche man für 60-70 min. leisten kann, bevor man übersäuert und abbaut.

  • zu Beginn Anfang Mai: ca. 275 Watt
  • am 23. Juni: 299,25 Watt (siehe Strava)

Knapp 25 Watt mehr waren es also, die ich 6 Wochen später an meiner FTP trete!!! Bei gut 4 Kilo weniger Gewicht. Aus zeit- und streckenlogistischen Gründen hatte ich einen FTP-Test direkt nach den 30 Tagen leider nicht geschafft.

Kurz zur Berechnung des FTP-Werts: Vom ø Wert nach 20 min. (315 Watt s.u.) zieht man 5% ab, was bei mir dann die FTP von 299,25 Watt ergeben.

FTP Test nach Robert Gorgos
Foto: Strava

Die Rolle hatte ich im Keller zudem noch nicht aufgebaut – mittlerweile steht sie aber und war auch schon im Einsatz…

Aber auch knapp 2 Wochen danach ist noch dicht genug dran.


Keine Leistung zu verlieren, das ist die Kunst!

Das muss man an der Stelle nochmal betonen: 

Abzunehmen ist das eine, während dieser Zeit aber keine wertvolle Leistung zu verlieren (passiert ja bei den meisten Diäten!), das ist das andere!

Und nochmal: Es ist KEINE Diät.

Am Anfang lag meine FTP bei 275 Watt (Ausgangspunkt Eschborn-Frankfurt; siehe auch meine Analyse mit Philipp), nach Ende meines Ernährungsplans mit Robert betrug die FTP nach meinem 20-minütigem FTP-Test (siehe Strava), nicht ganz 6 Wochen nach Beginn des Ernährungsplans wie eben gesagt, exakt 299,25 Watt. 

Kannste bringen.


Strukturierte Trainingstipps von Robert Gorgos inklusive

Fairerweise muss man dazu sagen, dass ich in dieser Zeit erst wieder richtig angefangen habe, über Roberts Trainingstipps (im Programm inkl.) mit Sinn & Verstand strukturiert zu trainieren, entsprechend (schnell) reagiert der/mein Körper auf die Reize. 

Rund um Köln 2019
Bei Rund um Köln 2019

Ich sage es nochmal: 

Offensichtlich verfüge ich über einen sehr ordentlichen Motor. Wie groß deine Sprünge letztlich nun sind, hängt natürlich vom Zustand vorweg ab.

Überspitzt ausgedrückt:

Ein Tour-de-France-Fahrer würde natürlich nicht mehr diese Menge an Fett verlieren (da ist ja eh nix mehr dran; v.a. bei Klassementfahrern) bzw. seine Leistung verbessern.

Ist, denke ich mal, klar.

Aber, es ist jetzt auch nicht so, dass ich in den 2 Monaten zuvor GAR NIX gemacht habe. Ihr könnt euch gerne meine Aktivitäten auf Strava von März bis Mai anschauen.

Danke an meine Frau für diesen Spruch!

Originalspruch von meiner Frau VOR dem Ernährungsplan mit Robert: „Na, so richtig geht der Bauch nicht weg, oder?

Zack. 

Das war dann schlussendlich einer der Gründe, warum ich dann am 13.5. mit der 30-tägigen Challenge begonnen habe.

„Gewicht runter & Leistung hoch!“ – 30-tägiger Ernährungsplan vom Proficoach!

Ernährungsplan Robert Gorgos
Symbolbild; ihr bekommt digitale Zugänge

Wie das genau geht (das richtige Essen zur richtigen Zeit, hochwertiges Training), das erfahrt ihr natürlich im Video, das jetzt gleich kommt.

Wer sich die beiden vorigen Videos, nach Tag 3 und zur Halbzeit nach 15 Tagen, anschauen mag, klickt bitte einfach auf die Links.


Im Video: -4,2 kg nach 30 Tagen! 

Klicken um Video zu starten

Dein Nutzen auf einen Blick:

  • 30-tägiger Ernährungsplan von Robert Gorgos (Dipl. oec.troph. (univ))
  • Nutrition-Proficoach bei BORA hansgrohe & TSG Hoffenheim
  • inkl. Trainingstipps an allen 30 Tagen von Robert (A-Lizenz)
  • inkl. 4 konkreter Einkaufslisten für die 30 Tage
  • inkl. BONUS E-Book: 8 Gerichte fürs Büro, wenn es mal megaschnell gehen muss (ohne Herd & Mikrowelle)!
  • inkl. Support von Robert Gorgos in unserer privaten Facebook-Gruppe

>> Hier geht es zu deinem Ernährungsplan im Shop (hier klicken!)


Auf einen Blick: Meine Erfahrungen

In den vorigen beiden Berichten habe ich das Wesentliche schon aufgeführt. 

Robert Gorgos 30-tägiger Ernährungsplan (zzgl. täglicher Trainingstipps vom A-Trainer) fühlt sich wirklich sehr gut an. 

Einziger Aufwand, während der 30-tägigen Challenge, war es für mich, die Lebensmittel gebündelt pro Woche einmal vorweg zu kaufen. 

Das hatte ich vorher (dummerweise) nie so gemacht… 

Eher am Dienstagvormittag noch „schnell“ für Dienstagmittag gekauft. Also schlau war das auch nicht :-) 

Und das Ganze gerne 2-3 Mal pro Woche.

Über 4 kg abgenommen
Wenn die Plauze verschwindet

Learning: Spare Zeit und kauf einmal pro Woche richtig ein!

Ein echtes (Zeit) Optimierungspotenzial je öfter ich da drüber nachdenke.

Kante brachte mich neulich auf die Idee, dass man das doch per z.B. REWE Lieferservice bequem auslagern kann, hierzu habe ich aber noch keine weitere Meinung – wäre aber sicherlich eine Option. 

Dingdong. 

Tür auf, Lebensmittel in den Kühlschrank, Tür zu, fertig!


Diesen Abschlussbericht nach den 30 Tagen unterteile ich in die folgenden Passagen:

  1. Wie fühlte sich die Gewichtsabnahme an?
  2. Wie waren die Gerichte & Rezepte von Robert Gorgos?
  3. Wie waren die täglichen Trainingstipps von Robert?
  4. Wem würde ich den Ernährungsplan empfehlen; und wem nicht?
  5. Das sagen unsere Teilnehmer der Challenge!

1) Wie fühlte sich die Gewichtsabnahme an?

Ich wiederhole mich sicherlich…

Es ist keine Diät! 

In den 30 Tagen bekommt ihr durch Roberts Vorlagen und laserscharfen Anleitungen genau gesagt, welche Gerichte zu den entsprechenden Trainingseinheiten passen. 

Es ist: 

Die richtigen Nährstoffe zur richtigen Zeit!

Dadurch hatte ich zu 99% der Zeit nie das Gefühl, einen echten Hungerast zu haben oder das mir irgendwas fehlt. 

Wenn man mal einen Ansatz von Hunger hatte, dann war es am Nachmittag von regenerativen Tagen der Fall, aber auch nur am Nachmittag. 

Gutes Körpergefühl, v.a. am Bauch
Sehr cool, wenn der Bauch straffer wird

Abends, und das war sehr auffällig, wurde immer sehr ordentlich gegessen – insbesondere bei trainingsreicheren Folgetagen. 

Gerade hier machen immer noch so viele Fehler:

Was die wenigsten wirklich wissen: Das richtige Essen zur richtigen Zeit!

Das ist ganz klar einer der Punkte, bei denen ich nach all den Jahren im Radsport (bin seit 2014 ambitioniert dabei) ein wirklich großes Potenzial sehe. 

Sorry, dass es so hart klingt:

Die wenigsten wissen wirklich (!!), wie man sich 100% zu ernähren hat! 

Stattdessen: Viele denken hingegen sie wüssten es…. 

Aber auch sie sind meist recht weit davon entfernt.

Sehr gutes Gefühl bei der Gewichtsabnahme
Geiles Gefühl: Gute Ernährung & guter Sport

Gefährliches Halbwissen über die richtige Ernährung

Denn die meisten verfügen über gefährliches Halbwissen, sie schustern sich ihr Wissen aus den unterschiedlichsten Büchern, Blogs und/oder Artikeln zusammen. 

Aber eine einheitliche Lösung, deren Bausteine aufeinander aufbauen, das ist schon nochmal eine ganz andere Liga!!!

Dieser 30-tägige Ernährungsplan (siehe Link) hat das Ziel, dass ihr Leistung dazu gewinnt und gleichzeitig Gewicht verliert!

Bei einer sehr nährstoffreichen Ernährung und abgestimmten Trainingsinhalten.

Kommen wir zurück zur Frage dieses Abschnittes:

Die Gewichtsabnahme selbst fühlt sich natürlich fantastisch an. 

Schnell offensichtlich: Spürbar weniger Heißhungerattacken

Du merkst recht schnell, dass deine Verdauung zunächst geregelter wird, Heißhungerattacken nehmen auch ganz, ganz schnell ab – und nach 1-2 Wochen sieht man – und fühlt man vor allem – dass der Schwabbel an den empfindlichen Stellen (v.a. Bauch bei mir) verschwindet. 

Wenn ihr dann noch die Fortschritte (so wie ich im Video auf der Waage seht), dann kommt natürlich noch die Motivation dazu – und dann entsteht ein (schönes) Momentum.


2) Wie waren Roberts Gerichte & Rezepte?

Sehr lecker und vor allem in der Zubereitung doch einfacher als gedacht. 

Im Video hatte ich die Rezepte mal mit „Essen wie bei Mutti“ bezeichnet. 

Mittagessen vom Robert Gorgos Plan
Öfter mal „Essen wie bei Mutti“

Diesen Vergleich finde ich nach wie vor sehr treffend. 

Viel Gemüse, sehr energiereich an intensiveren Tagen durch Kartoffeln/Süßkartoffeln/Reis/Quinoa (Quinoa gab’s bei Mutti früher eher weniger) – und sehr, sehr abwechslungsreich!

Kein Tag ist wie der andere.

Training & Ernährung bauen aufeinander auf!

Nochmal: Die Tage bauen aufeinander auf. 

Hinweis: Die Rezepte sind NICHT vegan oder vegetarisch – es kommen Gerichte mit Fleisch, Fisch oder auch Milch etc. vor. 

Für mich lag die Herausforderung (als Küchenlaie) beim 30-tägigen Ernährungsplan vom Robert eher auf den handwerklichen Basics. 

  • Wie funktioniert genau Garen? 
  • Wie macht man eine Gemüsesuppe etc.? 
  • Rührei kann ich, wie aber geht Omelette?

In den Rezepten selbst beschreibt Robert Gorgos die wichtigsten Punkte für die Umsetzung – fragt ansonsten eure Frau/Mann oder schaut schnell bei Google oder Youtube vorbei – wenn ICH das hinbekomme, dann bekommt das wirklich, wirklich JEDER hin. 

Und ich hab’s hinbekommen.

Naturjoghurt mit Beeren & Ingwer
Championsleague Frühstück: Naturjoghurt mit Beeren + Ingwer

Hinweis: Ich werde aber künftig noch die relevantesten Gerichte per kurzem Video nachdrehen und unseren bisherigen Teilnehmern (natürlich gratis) zukommen lassen, so dass ihr keine Fragen mehr habt.


3) Wie waren die täglichen Trainingstipps von Robert?

Das Training (ist inkl.) im 30-tägigen Plan von A-Trainer Robert Gorgos erinnerte mich schon recht stark an einige Einheiten, die ich mit Coach Philipp früher gemacht hatte. 

Unter der Woche gezielte Intervalleinheiten oder auch mal eine Nüchterneinheit zur Optimierung des Fettstoffwechsels, am Wochenende waren längere Grundlageneinheiten dran. 

Omelette zum Frühstück
Omelette an trainingsleichteren Tagen

Ein offensichtlicher Unterschied von Robert Gorgos und Philipp ist, dass Robert die „deutschen“ Begriffe wie GA1 oder GA2 nutzt, während Philipp die englischen Trainingszonen L1 bis L6 verwendet. 

Das macht inhaltlich keinen großen Unterschied, wollte es nur gesagt haben. 

Von den zeitlichen Umfängen unter der Woche lagen Roberts Einheiten bei max. 90 Minuten – am Wochenende – je nach Verfügbarkeit – bis zu 3 Stunden.

Meine Einheiten könnt ihr hier auf Strava nachgucken!


4) Wem würde ich den Ernährungsplan empfehlen; wem nicht?

Wenn du mit deiner aktuellen Ernährung nicht zufrieden bist, du dich also so wie ich vorher, zu einseitig, zu bequem, eher zeitoptimiert ernährt hast, dann solltest du dir Roberts Ernährungsplan unbedingt bestellen. 

Denn dieses Gefühl, das mich in diesen 30 Tagen überkommen hat, war tatsächlich noch überwältigender als die reine Gewichtsabnahme: 

Echt wichtig: Du tust was Gutes & Gesundes für dich!!!

Ich denke es ist überflüssig zu erwähnen, dass eine umfangreiche, nährstoffreiche Ernährung insbesondere in unserem heutigen stressigen Leben immer wichtiger wird. 

Gib deinem Körper also die Nährstoffe, die er benötigt – und nicht zu einseitig!

Wenn dann noch der intensive (Rad) Sport dazu kommt, dann sollte man seinem Körper dringend die Nährstoffe geben, die er in Phasen der Regeneration und der Belastung benötigt!

Avocado
Krass schätzen gelernt: Avocado

Das war tatsächlich, mal ganz im Ernst, eine der wichtigsten Erkenntnisse für mich. 

Oder etwas bildlicher und überspitzter ausgedrückt:

Früher: 
Oh, das schmeckt lecker (oder auch nicht)!

Heute:
Das schmeckt gut, ist reich an Antioxidantien UND fördert noch deine Regeneration!

Süßkartoffeln mit Kokosraspeln
Extremst lecker: Süßkartoffeln mit Kokosraspeln

Vorlagen, die du dein Leben lang nutzen kannst!

Also, probiert es aus – Roberts Anleitungen und Vorlagen lassen sich über die 30 Tage hinaus ein Leben lang benutzen. Das war und ist unser Ziel bei diesem Produkt.

Unterteilung in leicht, mittel & intensives Training

Wir haben die Tage nach leichtem, mittlerem oder intensivem Training kategorisiert (Ruhetag, Grundlage 1, Grundlage 2, Sweetspot, Schwelle und Vo2max. Einheiten) – entsprechend kannst du die Gerichte & Rezepte auf deinen eigenen Trainingsplan anwenden!

Weitere Info an Euch:

Wir bieten euch demnächst eine sogenannte Matrixliste an, die euch unabhängig von der 30-Tage-Challenge entsprechende Rezepte aufzeigt, wie ihr euch zu ernähren habt an den verschiedenen Tagen des Trainings bzw. im Wettkampf. 

Lassen wir jetzt abschließend noch ein paar weitere Teilnehmer unseres Ernährungsprogramms zu Wort kommen – ihr seht, wer Roberts Anleitung mit 85% Treue befolgt, der wird die gewünschten Ergebnisse erzielen!

Und das ohne gefährliches Halbwissen :-) 


Bitte lesen: Für wen ist der Ernährungsplan nicht geeignet?

Ach ja, wem würde ich den Ernährungspan nicht empfehlen?

Eigentlich recht einfach: 

Allen Schlaumeiern, die denken, dass sie eh schon alles richtig machen, die nicht bereits sind, sich von einem Profi (Robert ist absoluter Profi; betreut BORA hansgrohe in Fragen der Ernährung) entsprechende Tipps geben zu lassen, sich aber natürlich trotzdem wundern, dass bei ihnen nichts vorangeht!

Und natürlich denjenigen, die nicht bereit sind etwas (überschaubare) Zeit für den Einkauf und die Zubereitung des Essens zu investieren. 

Zubereitung der Gerichte zwischen 3 -20 min.

Die Zubereitung der Mahlzeiten variiert zwischen 3 min. und ca. 20 Minuten. 

Pragmatischer bekommt man solch hochwertige Gerichte wirklich nicht hin. 

Wer also lieber Abkürzungen sucht, der sollte besser die Finger davon lassen. 

Ich habe in diesen 30 Tagen sehr schätzen gelernt, mich mit meiner Ernährung auseinander zu setzen.

Ernährungsplan nicht für Untergewichtige, chronisch Kranke etc.

Und natürlich empfehlen wir dieses Programm keinen Teilnehmern, die stark untergewichtig sind oder an chronischen Krankheiten leiden und z.B. keinen Sport machen dürfen (siehe Teilnahmebedingungen). 

Bitte konsultiert im Zweifel erst euren Arzt bevor ihr loslegt..

Danke.


Ein paar aktuelle Bewertungen unserer Teilnehmer|innen

In unserer privaten FB-Gruppe posten unsere Teilnehmer|innen immer wieder über den Fortschritt ihrer Gewichtsreduktion und ihr allgemeines Befinden – hier ein Auszug…

Erfahrungen Robert Gorgos

Dieser Teilnehmer hat Spaß und nahm in 11 Tagen 2,4 kg ab…


Erfahrungen Robert Gorgos

Das ist eine ähnliche krasse Gewichtsabnahme: -6,5 kg in 30 Tagen…


Erfahrungen Robert Gorgos

So erging es mir auch: Wenn man die Trainingstipps befolgt, dann kann man v.a. vom richtigen MEHR essen! Entsprechend bist du nicht hungrig!


Erfahrungen Robert Gorgos

Knapp 5 Kilo nahm dieser Teilnehmer ab… 


Erfahrungen Robert Gorgos

Ja, tatsächlich.. Früher war schwarze Schokolade eher geht so, aktuell ist meine Lieblingssorte die mit 85% Kakaoanteil. Name der Marke wird nicht verraten :-) 


Erfahrungen Robert Gorgos

Was wir öfter hören, sind, dass die Heißhungerattacken runtergehen, wie bei diesem Teilnehmer – was sicherlich daran liegt, dass der Körper durch die sehr genaue Anleitungen genau das bekommt, was er in den jeweiligen Situationen benötigt…


Erfahrungen Robert Gorgos

Ein wirklich sehr schönes Gefühl ist es, wenn man einfach sein Wunschgewicht erreicht OHNE sich dabei zu kasteien oder in den Schlaf zu hungern…


Erfahrungen Robert Gorgos

Dieses „sich leichter fühlen“, nicht unbedingt auf das Gewicht bezogen, sondern vielmehr auf das Körpergefühl, das kann ich auch nur bestätigen!


Mehr Feedbacks unserer Teilnehmer kannst du gerne hier im Shop nachlesen…

Worauf wartest du? Nimm ab, lebe gesünder & hoch mit der Leistung!

Wenn du auch beginnen möchtest, unnötiges Gewicht zu verlieren, deine Ernährung zu verbessern und einfach gesünder zu leben, dann lege los mit Robert Gorgos 30-tägigem Ernährungsplan.

Wenn du lieber Gründe suchst, nichts an deinem Verhalten und den Resultaten zu verändern, bitte nicht klicken – dann aber auch nicht wundern, dass nix vorangeht!

Ernährungsplan Robert Gorgos
Symbolbild; du bekommst digitale Zugänge

Dein Nutzen auf einen Blick:

  • 30-tägiger Ernährungsplan von Robert Gorgos (Dipl. oec.troph. (univ))
  • Nutrition-Proficoach bei BORA hansgrohe & TSG Hoffenheim
  • inkl. Trainingstipps an allen 30 Tagen von Robert (A-Lizenz)
  • inkl. 4 konkreter Einkaufslisten für die 30 Tage
  • inkl. BONUS E-Book: 8 Gerichte fürs Büro, wenn es mal megaschnell gehen muss (ohne Herd & Mikrowelle)!
  • inkl. Support von Robert Gorgos in unserer privaten Facebook-Gruppe

Kein Risiko dank unserer Zufriedenheits-Garantie – du kannst innerhalb weniger Minuten beginnen!


Über Robert Gorgos

Robert Gorgos

– Jahrgang 1976
– A-Lizenz Trainer Radsport
– Diplom-Ernährungswissenschaftler
– (Dipl. oec.troph. (univ))
– Lieblingssatz: „Wer trainiert, muss auch essen!“
– Ernährungsberater BORA hansgrohe & TSG Hoffenheim

Das könnte Dir auch gefallen: