Home » Kategorien » Tipps & Tests » Maestro Helm von BBB Cycling im Test!

Maestro Helm von BBB Cycling im Test!

by Daniel

[Anzeige] SpeedVille Reporter Johannes testete den schicken Maestro Helm im zeitlosen schwarzen Design von BBB Cycling und gibt uns dabei einen kurzen Abriss, wie es denn eigentlich erst in 2003 zur Helmpflicht im professionellen Radsport kam. Eigentlich Wahnsinn, wenn man sich überlegt, was bei den hohen Geschwindigkeiten alles passieren kann.

Maestro Helm von BBB Cycling

Von Johannes Heumann

Leute, Leute!

Erst neulich habe ich mir die Videos alter Radsporttage reingezogen. 

Sowohl die Räder, als auch die Arbeitskleidung von damals, erregen die Aero- oder Carbon-Fetischisten wohl kaum. 

Was ich aber noch bedenklicher finde, ist, dass die Herren von damals noch ohne Helm unterwegs waren. Der absolute Wahnsinn!

Wenn ich nur an die Abfahrten in den Alpen denke! Einfach nur fahrlässig. 

Helmpflicht erst seit 2003

Maestro Helm von BBB Cycling
Black is beautiful!

Die Helmpflicht für Radprofis wurde erst 2003, nach dem tödlichen Unfall von Andrej Kiwilew bei Paris-Nizza, eingeführt. 

Er war Familienvater. Dieses Argument sollte ja schon genügen, sich einen Helm aufzuziehen. 

War der Helm früher eher verpöhnt, er sorge nicht für genügend Kühlung, zu hohes Gewicht usw., ist er heute zu einem schicken Accessoire geworden, ja sogar zu einem Helfer im Kampf gegen den Wind. 

Und er bietet natürlich Sicherheit.

Es gibt Helme in allem möglichen Formen und Farben, für Bergetappen, für Flachetappen und natürlich für Zeitfahren

Dem Herzen und Geldbeutel steht alles offen.

Maestro Helm von BBB Cycling
Sorgt für noch mehr Sicherheit in neongelb

Maestro Helm von BBB Cycling im Test

Ich hatte die Möglichkeit, das Modell Maestro von BBB Cycling zu testen. 

BBB Cycling ist ein niederländisches Unternehmen, das 1998 von den Ex-Profis Chris Koppert und Frank Moons gegründet wurde. 

Der anfänglich Slogan „Bikeparts, For Bikers, By Bikers!“, lässt schonmal Gutes erhoffen. 

Nämlich dass jemand mit Ahnung sich den Produkten widmet und weiß worauf es angekommt. 

Anzeige

Des Weiteren findet man BBB Cycling auf den Köpfen des Prokontinental-Teams Wanty-Gobert, das dieses Jahr auch er Tour de France war.

Nun zum Maestro: 


Maestro Helm auf einen Blick

  • ACS-Design (Kühlungs-System)
  • HaloGuard Innenschale für optimale Belüftung und mehr Sicherheit
  • Verstellbare leichte Riemen für perfekte und bequeme Passform
  • Hochdichter grauer EPS Schaum
  • Waschbare QuickDry Polster
  • 17 Luftschlitze
  • Schalenkonstruktion: Double In-mold

Mein Erfahrungen mit dem Maestro Helm

Der Maestro kam in schwarz. Er wirkt schlicht und stilvoll. Ein farblich ruhiger Helm, der zu allem passt. 

Von der Gesamtheit her hat er eine runde Form. 

Hochwertige Polster

Die Polsterung wirkt komfortabel und qualitativ hochwertig, wie auch die Riemen. Auffällig ist an der Front die HaloGuard Konstruktion. Die für eine bessere Sicherheit und eben gute Belüftung sorgen soll. 

Maestro Helm von BBB Cycling
Auch gut sichtbar: Maestro in weiß

Die Riemen lassen sich durch einfaches Hin und Herschieben der Plastiklasche einstellen. Das fand ich sehr angenehm, kein ewiges Gefummel, das einen gerne mal rasend macht. 

Der Kopfumfang wird, wie üblich, über ein Rädchen am Hinterkopf eingestellt. Dieses finde ich, wirkt nicht sehr hochwertig. Es lässt sich schwer drehen und man hat Angst, dass es jeden Augenblick nicht mehr fest mit dem Helm verbunden ist. Das habe ich schon besser und stabiler gesehen. 

Angenehmes Gefühl beim Tragen 

Hat man den Helm erstmal auf dem Kopf, ist er sehr angenehm zu tragen. Was mir besonders aufgefallen ist, ist, dass er sehr fest saß, ohne dass die Riemen geschlossen waren. 

Das hatte ich so noch bei keinem Helm und er saß angenehm. Kein Drücken oder sonst was.

Auf der Straße fühlte sich der Helm auch sehr gut an. Gute Belüftung, angenehmer Tragekomfort. Es gibt nichts zu mäkeln. Wer also einen stylischen, vornehmen und komfortablen Allrounder sucht, der auch noch ein perfektes Preisleistungsverhältnis bietet, ist bei dem Maestro genau richtig. 

Einzig das Rädchen am Hinterkopf könnte optimiert werden.

Maestro Helm von BBB Cycling

Maestro auf einen Blick

+ sehr gutes Lüftungssystem
+ waschbares Innenpolster
+ leicht verstellbare Riemen
+ zeitloses Design, passt zu allem
+ Helm vermittelt sicheres Gefühl
+ sehr gutes Preisleistungsverhältnis
– Rädchen am Hinterkopf hat Luft nach oben

>> Mehr Infos & Preis direkt bei BBB Cycling


Fotos: BBB Cycling, Johannes Heumann

Das könnte Dir auch gefallen: