Home » Kategorien » Tipps & Tests » Besser regenerieren | Gewicht verlieren | weniger Entzündungen – meine Erfahrungen mit dem neuen Level X Eiweißpulver

Besser regenerieren | Gewicht verlieren | weniger Entzündungen – meine Erfahrungen mit dem neuen Level X Eiweißpulver

by Daniel

Dr. Feil unterstützt mich in dieser Saison bei meinem Ziel, den Ötzi in möglichst unter 9 Stunden zu finishen, bei allen Ernährungsthemen. Die Aktivierung des Fettstoffwechsels und eine verbesserte Regeneration – dadurch ein effizienteres Training – stehen dabei ganz oben auf dem Zettel. Ein Produkt aus seinem Haus nimmt dabei eine zentrale Rolle ein: Das neue Level X Eiweißpulver. Ich durfte es in den vergangenen Wochen probieren, bevor es jetzt auf den Markt kam.

Ultrasports Level X Eiweiß

Nein, ich habe mir nicht die Nägel lackiert und trage jetzt einen Zehenring; meine Frau

Ich habe Hunger. Komm Jung, halt durch bis zum Abendessen – oder trink nen Shake.

Ich komme von der Ausfahrt, ich trink nen Shake. Ich hatte ne richtig heftige Ausfahrt, ich trinke auch mal zwei Shakes.

Seitdem ich intensiver mit Dr. Feil zusammenarbeite, und er mich bei meinem Ziel, den Ötzi in möglichst unter 9 Stunden zu finishen, vor allem in Ernährungsfragen unterstützt (siehe Kickoff Session mit Dr. Feil), könnte man meinen ich wäre Shake-addicted!

Süchtig nach Eiweißshakes.

Das bin ich natürlich nicht, sie helfen aber einfach sehr, sehr gut…

  • den Hunger zwischen den Mahlzeiten zu stillen
  • nach intensiven Trainingseinheiten schneller zu regenerieren

In diesem Artikel möchte ich über meine Erfahrungen mit dem neu entwickelten Level X Eiweißpulver sprechen, denn in meiner aktuellen Trainingsphase spielt die Komponente Regeneration und das langsame Senken meines Gewichts – damit der Ötzi kein Fiasko wird – eine sehr wichtige Rolle.

Aktuell wiege ich noch ca. 82 kg, das Ziel Ende August liegt bei 79/80 kg – sollte also machbar sein.

Vorher gehen wir das Thema „Eiweiße für Sportler“ nochmal geschwind Schritt für Schritt durch…

Warum sind Proteine so wichtig für Sportler?

Diese Frage lässt sich recht einfach beantworten. Wer Leistung erzeugen möchte, der muss trainieren. Wer mehr Leistung erzeugen möchte, der muss mehr und auch punktuell härter trainieren – und regenerieren. Wer also schneller und besser regeneriert, der trainiert sich schneller nach „oben“ – der ist am Ende der bessere Radfahrer.

Was bewirkt Eiweiß im Körper?

Eiweiße unterstützen deinen Körper hormonell und muskulär zu regenerieren. Zudem sind sie förderlich für starke Sehnen, Bänder und Knochen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Stärkung des Immunsystems.

Wie viel Eiweiß braucht ein Sportler?

Da Sportler das „System“, aufgrund der hohen Aktivität, deutlich mehr in Anspruch nehmen als „Lieschen Müller“, ergibt sich insbesondere für aktive Rennradfahrer ein deutlich höherer Eiweißbedarf.

0,8 g Eiweiß je Kilogramm Körpergewicht empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Für den Otto Normalverbraucher. Selbst für Nichtsportler ist dieser Wert laut Dr. Feil deutlich zu niedrig angesetzt; für aktive Sportler geben die Tübinger eine Empfehlung von 1,5 g Eiweiß je Kilogramm Körpergewicht aus.

In meinem Fall: Ich wiege zzt. 82 kg, das macht dann laut Adam Riese exakt 123 g Eiweiß pro Tag.

Welche Proteine eignen sich?

Dieser Frage bin ich in einem früheren Artikel schon mal nachgegangen, in aller Kürze nochmal die Übersicht der Eiweißquellen mit einer kleinen Bewertung:

Tierisches Eiweiß (v.a. Fisch & Fleisch)

Super:

  • Fisch (u.a. Hering, Seelachs, Forelle)
  • Fleisch (Bio Reh, Rind und Lamm)
  • Eier (Bio Eier)

Mittel:

  • Lachs

Schlecht:

  • Fisch: (Thunfisch, Scholle)
  • Fleisch (Mastfleisch und Wurst)

Ferner bieten sich noch die Eiweiße in Milchprodukten an:

  • Milch, Quark, Joghurt
  • Obacht vor industrieller Verarbeitung (pasteurisiert, homogenisiert) – hier gehen wichtige Enzyme und Bakterien im Herstellungsprozess verloren

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich pflanzliche Eiweiße:

  • Soja, Linsen, Nüsse, Bohnen etc.
  • auch hier Obacht: pflanzliche Eiweiße können aufgrund des Mangels der Aminosäure Lysin nicht so gut wie tierische Eiweiße verwertet werden
  • Soja und Kidneybohnen fördern Entzündungen und führen zu schlechten Zink- und Eisenwerten
  • eine weitere Gefahr von zu hohem Sojakonsum ist eine Schilddrüsenfehlfunktion und mangelhafte Testosteronwerte

>> Detaillierte Infos und Begründungen für die Klassifizierungen im Buch „Die F-AS-T Formel“ (Amazon Link) von Dr. Feil auf Seite 31.

Neue Rezeptur: Meine Erfahrungen mit Level X

Im Test: Ultrasports Level X

Die Mischung macht’s. Natürlich kann man versuchen, und sollte man auch bis zu einem gewissen Grad, seinen Eiweißhaushalt über die oben abgebildeten Quellen mit herkömmlichen Lebensmitteln abzudecken, das Ganze ist für aktive Sportler aber aus zeitlichen und logistischen Gründen nicht immer ganz so einfach.

Denn wer von einer intensiven dreistündigen Ausfahrt nach Hause kommt, der mag sich nicht unbedingt noch in die Küche stellen und anfangen zu braten/kochen. Oder die Frau damit beauftragen.

Anzeige

Geht zwar auch, kann aber auch mal in die Hose gehen.

Einfacher und zeitsparender ist es jedenfalls, drei gehäufte Esslöffel vom neuen Level X Eiweißpulver in den Shaker zu füllen, Wasser oder Bio-Milch drauf, dreimal geschüttelt und ab aufs Sofa mit dir.

Dauert 20 Sekunden, Thema erledigt – und die Frau hat dich auch noch lieb.

Seit wenigen Tagen gibt es nun die neuen Level X Eiweißshakes im freien Handel – Dr. Feil schickte mir vor 2-3 Monaten drei Dosen zu, gerne beschreibe ich im Folgenden meine Eindrücke der neuen Level X Eiweißpulver:

Im Test: Das neue Level X Eiweißpulver

Ultrasports Level X

Über die neuen Geschmacksrichtungen…

  • die neuen Level X Eiweißpulver kommen weiterhin in 3 Geschmacksrichtungen (2x Geschmack, 1x neutral)
  • bei den beiden Geschmäckern hat ultraSPORTS etwas adjustiert
    • so wurde aus Choco => Dark Chocolate
    • aus Berry => Strawberry
    • Natural bleibt Natural
  • ob die Geschmacksanpassungen nun besser sind, vermag ich nicht zu beurteilen, das ist ja wie immer subjektiv
  • ich hatte von der vorigen „Generation Level X Eiweißpulver“ nur die Choco-Variante, die mir schon sehr gut schmeckte
  • Dark Chocolate ist aber auch sehr, sehr lecker – schmeckt nach dunkler Schokolade; etwas weniger süß im Vergleich mit dem Vorgänger würde ich sagen
  • Strawberry schmeckt sehr fruchtig, nicht künstlich
    • wenn man die Dose aufmacht, riecht es sehr lecker – ein bisschen wie im Obstladen
    • das Pulver hat eine tiefrote Farbe
  • in Summe schmecken mir alle beiden Geschmäcker sehr gut (Strawberry + Dark Chocolate)
  • Natural schmeckt, wie man sich denken kann sehr neutral; eignet sich besonders fürs Backen und Kochen aus meiner Sicht. Hier dürft ihr dann wieder eure Frau fragen…

Über die neuen Inhaltsstoffe…

  • eine sehr wichtige Neuerung, und auch Differenzierung gegenüber vielen anderen Eiweißpulvern, ist die Tatsache, dass in den neuen Level X Eiweißpulvern gefriergetrocknete Früchte verwendet werden; dadurch schmeckt das neue Level X sehr natürlich
    • vollerer Geschmack als vorher
    • ohne künstliche Aromen
  • wenn man die neu gestaltete Dose in der Hand hält und einen Blick auf die Inhaltsstoffe wirft, fällt schnell auf, dass das neue Level X jetzt Molkeneiweiß von grasgefütterten Weidekühen enthält (TOP!)
  • höhere Enzymkapazität durch hochwertigeres Futter
  • bessere Mineralien und Spurenelemente
  • mehr Beta-Carotin + Omega-3-Fettsäuren
  • keinerlei künstliche/synthetische Süßstoffe wie Aspartam, Saccharin etc.
    • diese künstlichen Süßstoffe belasten auf Dauer den Darm – und damit das Immunsystem
  • gesüßt werden die Level X Eiweißpulver mit finnischem Birkenzucker und Stevia – also rein natürlich
    • Hinweis: Von Gesetz wegen muss der Birkenzuckeranteil als Kohlenhydratquelle angegeben werden
    • Birkenzucker wird im Körper laut Dr. Feil zu 100% als Ballaststoff verstoffwechselt
    • Birkenzucker stärkt den Knochen und schützt vor Karies
  • 300% mehr Rhodiola
    • Rhodiola baut Enzündungen ab und macht frisch in der Birne
  • 50% mehr Magnesium
    • Magnesium ist so etwas wie die Zündkerze im Stoffwechsel
    • 300 Prozesse im Stoffwechsel werden laut Dr. Feil darüber gestartet

Fazit Level X Eiweißpulver

Ich fand das vorige Eiweißpulver schon sehr lecker, die neue Generation Level X überzeugt mich aber auch vollends. Laut ultraSPORTS saß man seit über einem Jahr an der Entwicklung, das Invest scheint sich gelohnt zu haben.

Rein funktional betrachtet, bekommt man als Sportler ein beruhigenderes Gefühl, dass im Level X keinerlei künstlichen Süßstoffe verwendet werden. Ein weiterer Riesenpluspunkt zum vorigen Level X ist das Molkeneiweiß von grasgefütterten Kühen – dadurch ist es einfach hochwertiger.

Wichtig scheint mir Tatsache zu sein, dass der Birkenzucker zwar aus gesetzlichen Gründen als Kohlenhydratanteil auf der Dose erscheint, er aber laut Dr. Feil zu 100% vom Körper als Ballaststoff verstoffwechselt wird – diese Kohlenhydrate also keine Carbs im „herkömmlichen Sinne“ sind.

Die Tübinger werden sich dabei schon etwas gedacht haben.

Fragen wir sie doch direkt…

ultraSPORTS über das neue Level X

In den vergangenen Tagen habt ihr die neue Generation des Level X Proteinpulvers herausgebracht. Was war der Grund dafür?
Beim neuen Level X haben wir einige Verbesserungen umgesetzt, die uns wichtig waren, und die vor allem auf eine noch höhere Qualität des Produkts einzahlen: Das Molkeneiweiß stammt jetzt von grasgefütterten Weidekühen und hat dadurch auch eine höhere biologische Wertigkeit. Den echten Geschmack bei Dark Chocolate und Strawberry erreichen wir ohne künstliche Aromastoffe durch die Verwendung von gefriergetrockneten Früchten.

Und die Süße stammt ausschließlich von finnischem Birkenzucker und ein wenig pflanzlichem Stevia. Hier unterscheiden wir uns bewusst von anderen Herstellern, die bei ihren Produkten häufig mit künstlichen Aromen und Süßstoffen arbeiten.

Wie lange habt ihr an der Entwicklung getüftelt?
Mit den Verbesserungen haben wir vor etwas über einem Jahr angefangen. Wir haben uns Zeit gelassen, für die natürlichen Rohstoffe die besten Partner zu finden, die uns langfristig eine hohe Qualität zusagen konnten. Und wir waren lange nicht mit dem Geschmack zufrieden, bis wir irgendwann die richtigen Rezepturen gefunden hatten. Ab da ging dann alles relativ schnell.

Wolfgang Feil meinte zu mir, dass das neue Level X Proteinkonzentrat von grasgefütterten Weidekühen beinhaltet. Wieso war euch dieser Punkt so wichtig?
Beim Molkeneiweiß – oder englisch Whey – gibt es riesige Unterschiede, je nach Herkunftsland und der Art der Viehhaltung. Uns war es wichtig, dass der Rohstoff in unserem neuen Level X die bestmögliche Qualität haben sollte.

Eine Kuh, die frisches Gras zu futtern bekommt, gibt viel bessere, vollwertigere und gesündere Milch. In der Folge ist auch das Molkeneiweiß aus dieser Milch deutlich besser verträglich und hat auch eine höhere biologische Wertigkeit. Dadurch kann es vom menschlichen Körper besser und schneller verarbeitet werden.

Wie ist das erste Feedback am Markt?
Wir bekommen durch die Bank positives Feedback, insbesondere was die neuen Geschmacksrichtungen betrifft, die sind einfach der Hammer. Aber wir haben auch gemerkt, dass manche der Verbesserungen erklärt werden müssen. Zum Beispiel hat sich aufgrund des Birkenzuckers der Kohlenhydratgehalt erhöht, was viele bei einem Proteingetränk ja erstmal nicht haben wollen. Dass diese aber als Ballaststoffe verstoffwechselt werden, und deshalb effektiv nicht mit den üblichen Kohlenhydraten gleichzusetzen sind, ist der reinen Zahl natürlich nicht zu entnehmen.

Oder dass bei den neuen Geschmacksrichtungen eine Portion mehr Gramm hat, weil die Fruchtpulver ein höheres Volumen haben als die bisherigen Aromastoffe. Für den Verbraucher ist das im ersten Moment wie eine versteckte Kostenerhöhung, aber die Qualität des Produkts und das Plus an wertvollen Zutaten war uns an der Stelle einfach wichtiger. Hier liegt also noch ein wenig Aufklärungsarbeit vor uns.

Abschlussfrage: Was ist euer Lieblingsgeschmack seitens der Mitarbeiter?
Wir haben kurz in die Runde gefragt, aber ein richtiger Favorit wollte sich leider nicht herauskristallisieren. Oder zum Glück. So kann man jeden Tag die eine Geschmacksrichtung genießen und sich gleichzeitig schon wieder auf die andere freuen.

Mein Tipp: Ein grüner Smoothie ergibt mit zwei Löffeln Level X Natural im Handumdrehen eine leckere und lange sättigende Eiweißmahlzeit. Da sind dem Experimentieren fast keine Grenzen gesetzt.

Weiterführende Links:
– Übersicht & Listung vom neuen Level X im Amazon-Shop (Link

Das könnte Dir auch gefallen: