Home » Kategorien » Rennen & Marathons » Rennen & Radmarathons, die du fahren musst bevor du dein Rad an den Nagel hängst!

Rennen & Radmarathons, die du fahren musst bevor du dein Rad an den Nagel hängst!

by Daniel

Du suchst nach Rennen oder Radmarathons, bei denen du es mal richtig krachen lassen kannst, da die Kurse perfekt zu deinem Fahrertyp passen? Welliges Profil, epischer Berg-Radmarathon, Flachkurs – oder vielleicht ein Zeitfahren? In dieser Übersicht habe ich eine Auswahl meiner Lieblingsveranstaltungen zusammengetragen – und welche, bei denen ich unbedingt noch starten möchte.

Radrennen Radmarathons Tipps

(c) Foto: Rainer Kraus

Echt jetzt, sechs Jahre schon?

Yep, ich kann es ja selbst kaum glauben, aber 2019 ist tatsächlich bereits meine sechste Rennsaison. Sechs Jahre, in denen ich an den unterschiedlichsten Radrennen & Radmarathons im DACH-Raum teilnehme.

Wer hätte das gedacht? Ich als alter Fußballer, der eigentlich nur ne Abwechslung suchte, um nicht zu fett zu werden, am allerwenigsten.

Aber, ihr kennt das: Das Radfahren hat definitiv ein hohes Suchtpotential, schnell gerät man in ein Fahrwasser, das einen immer weiter und höher treibt! Aber bitte immer aufpassen, dass es nicht das „falsche“ Fahrwasser ist, gell?

Heute noch sehe ich mich, wie ich im Juni 2014 mit Sack und Pack – davon ca. 10 kg Müsli und anderem Kraftfutter – ins gut 300 km entfernte St. Pölten zu meinem ersten Radmarathon gefahren bin: „Der härteste im Osten!“ hieß es auf der Webseite des Radmarathons. Uuuuuh, was hatte ich die Hosen voll!

Aber wie geil ist bitte dieser Claim: „Der härteste im Osten!“ Klingt wie ein billiger DDR-Pornotitel. Irgendwo per Webrecherche hatte ich entdeckt, dass es dort unten, vor den Toren Wiens, scheinbar einen ganz coolen Radmarathon geben soll. Der härteste halt.

Aber hart ist relativ. Vor allem im Laufe der Zeit. Auch vier Jahre später macht es mir immer noch einen wahnsinnigen Spaß, mit Euch, mit all den anderen Wahnsinnigen da draußen, durch die Wallachei zu knallen und für einen Tag das Maximum aus sich herauszuholen.

Danach ist zwar regelmäßig Sauerstoffzelt (so wie hier beim Arlberg Giro 2016) angesagt, das macht für mich aber gerade den Reiz aus: Wohl dosiert, an seine Grenzen zu gehen – und diese dann über die Zeit zu verschieben!

Große oder kleine Rennen/Radmarathons? Beides hat seinen Reiz!

Welche Rennen sind so richtig cool und welche kann man sich getrost schenken? Die Antwort auf diese Frage muss jeder für sich selbst finden. Bei mir persönlich hat sich in den letzten vier Jahren eine interessante Meinung gebildet: Es müssen nicht immer die großen und extrem nachgefragten Rennen sein, mir gefallen auch die kleineren, bei denen es oftmals noch familiärer zugeht, sehr, sehr gut.

Wie zum Beispiel die Premierenausgabe des GFNY in Hameln im letzten Jahr. Hautnah dabei zu sein und diesen unbedingten Willen der beiden Organisatoren Kenny und Paul zu spüren, dieses Rennen, durch ein gutes Produkt, fest in unseren Kalendern zu etablieren – ein schönes Gefühl. Genauso wie bei der Wiederauflage des Kufsteinerland Radmarathon, bei dem alle Teilnehmer nach dem harten Marathon noch gemütlichen im Garten hinterm Ziel beieinander saßen – ein sehr familiäres Gefühl.

In der folgenden Übersicht eine Auflistung der Radrennen und Radmarathons, die ich in 2017 entweder selbst fahre oder in den Jahren drauf unbedingt mal von meiner To-Do-Liste abhaken möchte.

Damit ihr ein umfassendes Bild von den Veranstaltungen bekommt, habe ich die entscheidenden Zahlen – soweit es Tante Google ermöglichte – zusammengetragen: Distanzen, Siegerzeiten, Durchschnittsgeschwindigkeiten und Ticketpreise.

[Zeitlich limitiert] Lass dich vom Elite-Coach fit machen & erziele bessere Ergebnisse bei den Rennen & Marathons!

Premium Coaching von Philipp Diegner

Für Radsportler, die bei den Rennen und Radmarathons bessere Ergebnisse erzielen möchten, haben wir mit Elite-Coach und Sportwissenschaftler Philipp Diegner dieses sehr beliebte Smart-Coaching aufgesetzt…

Verbessere in der schnellstmöglichen Zeit deine Leistung (v.a. FTP und Ausdauer), OHNE deine Zeit beim langweiligen „Oldschool-Training“ zu verplempern…

  • ✅ inkl. unserer sehr beliebten, regelmäßigen Q&A Sessions
  • ✅ inkl. Whattsapp Support (Premium)
  • ✅ inkl. Analysen & Feedback
  • ✅ inkl. detaillierten Pacingtipps für die Rennen & Marathons
  • ✅ inkl. Analysen deiner Highlight-Events
  • ✅ inkl. laufendem Abgleich SOLL vs. IST

>> Hier findest du alle Infos & Details dazu (hier klicken!)

Hinweis: Die Plätze sind begrenzt, beeile dich bevor alle Coachingplätze vergeben sind!

Übersicht der Radrennen und Radmarathons – meine Tipps

(per Klick auf das Rennen springt ihr zur Detailansicht)

Eschborn-Frankfurt

Eschborn Frankfurtwelliges Profil
Termin: 1.5.2019

Ort: Eschborn (Hessen)
www.eschborn-frankfurt.de

Alle Infos zum Radrennen:

– Strecken in km: 50 | 80 | 110 | 125
– Höhenmeter: 170 | 810 | 1.310 | 1.520
– Komplette Sperrung: 
– Ticketpreise: ab 40€
– Siegerzeit 2016: –
– ø Geschwindigkeit des Siegers: –

Darum interessant:
Neben dem sportlichen Reiz – Eschborn-Frankfurt liegt mir bzgl. der Topographie natürlich sehr – ist die jüngste Entwicklung aus meiner Sicht sehr interessant: Anfang Januar wurde bekanntgegeben, dass die ASO – u.a. Veranstalter der Tour de France – neuer Besitzer des Rennens ist, was bedeutet, dass das Profirennen einen WorldTour-Status bekommt und damit die Crème de la Crème des weltweiten Profiradsports nach Hessen kommt. Also, wer das Star-Feeling bei Rund um Köln oder den Cyclassics mag, der wird Eschborn-Frankfurt lieben! Zudem natürlich eine sehr geile Variante, den 1. Mai zu feiern!!

Tour de Kärnten (Österreich)

Tour de Kärnten

Etappenrennen
Termin: 18.-23.5.19
Ort: Ossiach (A)
www.tourderkaernten.at

Alle Infos zur Tour de Kärnten:

– 6 Etappen, ca. 450 km
– ca. 7.500 hm
– Sperrung: die 2. Etappe (EZF) findet auf gesperrten Straßen statt
– Ticketpreis: 399€
– Siegerzeit 2018: 12:54 Stunden

Darum interessant:
Neben der Tour Transalp eins der wenigen Etappenrennen im DACH-Raum. Was mich an diesem Rennen reizt, ist neben der sportlichen Herausforderung – sechs Etappen mit in Summe 7.500 hm, darunter auch ein Einzelzeitfahren – der recht frühe Termin Ende Mai. Somit der perfekte Zeitpunkt, um sich, komprimiert in einer Woche, den letzten Feinschliff für die folgenden Rennen im Sommer zu holen.

Mehr Infos zur Tour de Kärnten:
Die Entwicklung des Rennens könnt ihr in meinem Interview mit Organisator Bernd Neudert nachlesen.

Rund um Köln

Rund um Köln
welliges Profil
Termin: 1.-2.6.19
Startort: Köln (Nordrhein-Westfalen) 
www.rundumkoeln.de

Alle Infos zu Rund um Köln:

– Strecken (km): 68,5 | 123
– Höhenmeter: 466 | 1.376
– Komplette Sperrung: 
– Ticketpreis: ab 59€
– Siegerzeiten 2018: 1:34 | 2:53
-ø Geschwindigkeit der Sieger: 43,72 km/h | 42,66 km/h

Darum interessant:
Das Rennen hatte mich in 2016 mal so richtig übers Knie gelegt. Klatsch! Komplett untertrainiert, dafür gut überfressen stand ich nach drei Wochen USA- und Mexikourlaub am Start unweit des Rheinufers. Dieses Jahr dürfte meine Performance um einiges besser sein, sofern ich in den Wochen zuvor keinen Trainingseinbruch habe. Was mich besonders am Rund-um-Köln-Rennen reizt, ist zum einen dieser wunderbar hügelige Kurs, aber auch die geniale Atmosphäre am Streckenrand: Zahlreiche Anwohner im Bergischen Land, die mit Grill und Bierflaschen bewaffnet die Jedermänner anfeuern – und direkt im Anschluss danach die Profis um Greipel & Co.

Schleizer Dreieck

Schleizer Dreieck Jedermann
welliges Profil
Termin: 23.6.2019
Startort: Schleiz (Thüringen) 
www.schleizer-dreieck-jedermann.de

Schleizer Dreieck auf einen Blick:

– Strecken (km): 38 | 76 | 120
– Komplette Sperrung: 
– Ticketpreis: ab 20€

Darum interessant:
Dass man in Thüringen, ähnlich wie in der Eifel, wunderbar Rennrad fahren kann, hatte ich in meinen ersten Artikeln hier auf dem Rennrad Blog ja schon beschrieben: schöne Natur, nicht zu krass befahrene Straßen und ein ewiges Hoch und Runter. Dass meine Frau quasi einen Steinwurf von Schleiz entfernt groß geworden ist, reizt zudem und macht das Rennen zu einer Art Heimspiel. Also, erst das Rennen, dann die Rouladen mit Klößen und dann das Bier!

Update: Das GCC Rennen in Schleiz ist echt hammerhart – meinen Rennbericht aus 2017 könnt ihr hier nachlesen (zum Artikel).

Ötztaler Radmarathon

Alle Infos zum Ötztaler Radmarathon:

– Strecke (km): 238
– Höhenmeter: 5.500
– Komplette Sperrung: 
– Ticketpreis: 149€
– Siegerzeit 2016: 6:57:04
-ø Geschwindigkeit des Siegers: 34,23 km/h

Darum sehr reizvoll:
Über den Ötzi muss man nicht mehr viel sagen. Sicherlich eins der Dinge, die man ein Mal im Leben als Rennradfahrer gemacht haben muss. An sich wollte ich nach dem Endura Alpentraum ja nicht mehr bei so einem krass bergigen Radmarathon an den Start gehen – wenn sich die Chance aber wie in diesem Jahr bietet, bin ich natürlich dabei.

Update: zwischenzeitlich war ich auch beim Ötztaler am Start – meinen Rennbericht aus 2017 könnt ihr hier nachlesen. Im letzten Jahr ging Christian als SpeedVille Reporter an den Start (hier sein Rennbericht). Mit Philipp Diegner analysierte ich Christians Performance (zur Analyse).

Mehr Infos zum Ötztaler Radmarathon:
In den letzten Jahren habe ich zahlreiche Artikel zum Ötztaler verfasst – hier ein kleiner Auszug:
Die wahren Helden des Ötztalers: Ich habe in 2015 einige Finisher nach ihren Erlebnissen befragt
– Ex-Ötztaler-Moderator Othmar Peer im Interview zur Entwicklung des Radmarathons und anderer Rennen im Alpenraum
Das musst du leisten, um den Ötzi in deiner gewünschten Zeit zu finishen – sehr nützliche Übersicht, um sich perfekt auf den Radmarathon vorzubereiten (mit Philipp Diegner)

GFNY Deutschland

GFNY Deutschland
welliges Profil
Termin: 18.8.2019
Startort: Hameln (Niedersachsen) 
www.gfnydeutschland.com

Der GFNY Deutschland auf einen Blick:

– Strecken (km): 164 | 95
– Höhenmeter: 2135 | 1153
– Komplette Sperrung: 
– Ticketpreis: ab 69€

Darum reizvoll:
Wer hätte gedacht, dass man im Weserbergland so geil Radfahren kann? Ich sicherlich nicht. Der GFNY Deutschland war letzten Endes eins meiner Lieblingsrennen in 2016, da wie Rund um Köln oder der Kufsteinerland Radmarathon: ein ewiges Auf und Ab in sehr schöner Natur.

Kaum ein Anstieg mit mehr als 100 hm, dafür aber einer nach dem anderen – und mehr als dir am Ende lieb ist. Das Rennen besticht darüberhinaus noch durch seine familiäre Atmosphäre und den sehr, sehr schönen und kompakten Start/Zielort Hameln. Absolutes Highlight sind natürlich die komplett gesperrten Straßen!!

Anzeige

Kufsteinerland Radmarathon

Der Kufsteinerland Radmarathon auf einen Blick:

– Strecken (km): 47,5 | 99 | 124
– Höhenmeter: 400 | 1400 | 1.900
– Komplette Sperrung: 
– Ticketpreis: ab 30€
– Special: Festungsstadtsprint am Vortag ab 5€

Darum reizvoll:
Bei diesem Radmarathon, der nach langer Pause 202016 neu aufgelegt wurde, gefällt besonders das wellige Streckenprofil. Ähnlich wie Rund um Köln oder der GFNY Deutschland ein ewiges Hoch und Runter. Einzig der knackige Anstieg nach Brandenberg (396 hm, ø 10%, Strava Link) stellt auch für etwas schwere Fahrer (wie mich) eine Herausforderung dar. Der Rest ist prima machbar und genau das richtige für alle Tempobolzer!

Hinweis: Dass sich das Kufsteinerland ideal für den Radsport eignet, haben die meisten wahrscheinlich im letzten Jahr gesehen, als das Straßenrennen der Männer in Kufstein gestartet ist (siehe mein Bericht zur WM in Innsbruck).

King of the Lake

King of the Lake
Zeitfahren
Termin: 30.9.2017
Startort: Kammer am Attersee (Österreich) 
https://www.kotl.at
>> Bikeporn der schicksten Aero-Bikes 
>> 4 Teilnehmer berichten über ihre Watt in 2018

Der King of the Lake auf einen Blick:

– Strecke (km): 47,2
– Höhenmeter: 280
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreis: ca. 50-55€
– Siegerzeiten 2018 (Non Pro): 1:00:02
-ø Geschwindigkeit des Siegers: 47,2 km/h

Fotos: Atterbiker, King of the Lake

Darum ist der KOTL so reizvoll:
Nur du, dein Cockpit und dieser wahnsinnsgeile See! Das Zeitfahren rund um den Attersee gehört ebenfalls zu einer meiner Highlights im letzten Jahr. Knapp 48 km auf komplett gesperrter Strecke, die man – je nach Verfassung – in einer guten Stunde absolviert. Das ist absolut greifbar, man weiß jederzeit wo man ist: und zwar am Anschlag!!!

Neben dieser sportlichen Herausforderung hat der King of the Lake auch was sehr Meditatives: Hier geht’s nicht um Windschattenspielchen und Taktik – hier bist du für eine gute Stunde komplett mit dir selbst beschäftigt. Eine schöne Erfahrung und musst du daher unbedingt mal machen – ob per Zeitfahrrad oder normalem Rennrad!

Rennen, die ich unbedingt noch fahren möchte

Flandernrundfahrt

Flandernrundfahrt
welliges Profil
Termin: 6.4.2019
Startort: Antwerpen / Oudenaarde (Belgien)
http://www.werideflanders.com/nl/

Auf einen Blick:

– Strecken (km): 74 | 139 | 174 | 229
– Höhenmeter: 919 | 1497 | 1853 | 2160
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreis: ab 30€

Darum reizt das Rennen: 
Wer träumt nicht davon, mal mitten im Epizentrum des europäischen Radsports ein Radrennen zu fahren? Dazu gehört natürlich scheiß belgisches Regenwetter und die unzähligen Hellingen im Schneckentempo auf Kopfsteinplaster hochzukriechen. Gerne wird man dabei noch mit Bier von den frenetischen Zuschauern überschüttet – aber spätestens im Ziel ist das alles wieder vergessen, wenn selbiges wunderbar erfrischend die Kehle runterläuft. Kommt schon, dafür machen wir das Ganze doch!

Amstel Gold Race

Amstel Gold Race
welliges Profil
Termin: 20.-21.4.2019
Startort: Valkenburg (NL)
www.amstel.nl/amstelgoldrace

Auf einen Blick:

– Strecken (km): 65 | 100 | 125 | 150 | 200 | 240
– Höhenmeter: n.a.
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreis: 48€ zzgl. 6€ Pfand (wofür unbekannt)

Das Rennen der Jedermänner findet einen Tag vor den Profis statt und bietet auf sechs Streckenlängen für jeden etwas. Das Rennen galt lange Zeit als eins der „einfacheren“ Monumente und somit eher was für Sprinter, in den vergangenen Jahren wurden aber sukzessive mehr und mehr Anstiege eingebaut, was sich auch in den Siegerlisten entsprechend widerspiegelt. Würde ich auch sehr, sehr gerne mal in den nächsten Jahren fahren – alleine wegen des Sponsors des Rennens. Zudem wäre ich sehr gespannt, wie die Stimmung in Holland ist – genauso „bekloppt“ wie in Belgien?

Tour d‘ Energie Göttingen

GCC Rennen Göttingen
welliges Profil
Termin: 27.4.2019
Startort: Göttingen (Niedersachsen)
www.tourdenergie.de

Auf einen Blick:

– Strecken (km): 45 | 100
– Höhenmeter: 450 | 1.000
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreise: ab 46€ für Erwachsene

Es gibt nicht wenige Jedermänner, die das Göttinger Rennen am Anfang der Saison für eins der schönsten Rennen innerhalb der GCC-Rennserie halten. Wenn so viele davon schwärmen, Grund genug, es mal auf die Shortlist zu nehmen und in den kommenden Jahren zu fahren.

Glocknerkönig

glocknerkönig
bergiges Profil
Termin: 2.6.2019
Startort: Bruck (Österreich)
www.glocknerkoenig.com

Auf einen Blick:

– Strecken (km): 28,1 km
– Höhenmeter: 1814
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreise: keine Angabe gefunden
– Siegerzeiten 2018: 1:16:32 (Mathias Nothegger)
– ø Geschwindigkeit Sieger: 22,03 km/h

Ein Rennen, von dem ich in den letzten 1-2 Jahren immer öfter gehört habe, ist der Glocknerkönig in Bruck (A). Sicherlich nicht das ideale Rennen für mich, um vorne mitzumischen, aber dennoch übt das Rennen einen gewissen Reiz auf mich aus, da es für eine absehbare Zeit (in meinem Fall ca. ~2 Stunden?!) ausschließlich bergauf geht. Würde ich definitiv gerne mal ausprobieren.

Dreiländergiro

Dreiländergiro
bergiges Profil
Termin: 30.6.2019
Startort: Nauders (Österreich)
www.dreilaendergiro.at
>> Erfahrungsbericht von Tina

Auf einen Blick:

– Strecken (km): 120 | 168
– Höhenmeter: 2.900 | 3.300
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreise: ab 75€ + 2,90€

Ein Radmarathon, von dem auch der ehemalige Ötzi-Moderator Othmar Peer in den höchsten Tönen schwärmt. Ein Grund, neben dem guten OK-Team, sei vor allem die Tatsache, dass der Dreiländergiro das Stilfser Joch im Programm hat – ein Anstieg, der die Rennradfahrer magisch anzieht. Mich inklusive.

Maratona dles Dolomites

Maratona dles Dolomites
bergiges Profil
Termin: 7.7.2019
Startort: Alta Badia (Italien, Südtirol)
www.maratona.it

Auf einen Blick:

– Strecken (km): 55 | 106 | 138
– Höhenmeter: 1.780 | 3.130 | 4.230
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreise: keine Angabe

Von dieser Veranstaltung schwärmt ebenfalls so gut wie jeder, der einmal dort mitgefahren ist. Ein guter Gradmesser für die Beliebtheit des Radmarathons ist der alljährliche Zirkus, der um die Startplatzverlosung stattfindet. Hier spielt der Maratona dles Dolomites quasi schon in einer Liga mit dem großen Ötztaler. Was das Stilfser Joch für den Dreiländergiro ist, das Timmelsjoch für den Ötztaler, ist die Sella Ronda für den Maratona dles Dolomites. Episch, und sollte mal von der Radfahrer-To-Do-Liste abgehakt werden.

Rad am Ring

Rad am Ring
welliges Profil
Termin: 27.7.2019
Startort: Nürburgring (Rheinland-Pfalz)
www.radamring.de

Auf einen Blick:

– Strecken (km): 25 | 75 | 150
– Höhenmeter: 560 | 1.680 | 3.360
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreise: ab 45€

Neben dem Hockenheimring bietet Euch die GCC-Serie noch die Möglichkeit, am Nürburgring – auch Grüne Hölle genannt –, ein fantastisches Rennerlebnis auf zwei schmalen Reifen zu genießen. Pro Runde mit 25 km sind es knackige 560 hm. Neben den RUK-Rennen muss ich dieses Rennen natürlich auch mal aus familiären Gründen fahren, da es eben in der Eifel ist – unweit meiner Familie.

Arlberg Giro

Der Arlberg Giro auf einen Blick:

– Strecke (km): 150
– Höhenmeter: 2.500
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreise: ab 46€
– Siegerzeit 2018: 4:03:56 (Michael Spögler)
– ø Geschwindigkeit des Siegers: 36,39 km/h

Mitten in St. Anton am Arlberg startet mit dem Arlberg Giro mittlerweile einer meiner Lieblingsradmarathons. Was mir beim Arlberg Giro besonders gut gefällt, ist vor allem der schöne, kompakte Start/Zielort St. Anton am Arlberg. Obacht: Gutes Aufwärmen ist vorm Marathon elementar wichtig: Keine 5 Minuten nach dem Start geht es gleich mal mit kalter Radhose in den Arlbergpass rein. Scharfrichter beim Arlberg Giro ist der schöne Anstieg zur Bieler Höhe, bei dem es auf gut 15 km Länge knapp 1.000 hm zu knuspern gibt (Strava Link). In 2017 werde ich es aller Voraussicht nach nicht schaffen, nach St. Anton zu fahren.

Übernachtungstipp: Checkt mal das schicke Valluga Hotel. Wirklich sehr, sehr stylisches Hotel zum fairen Preis!! Grüßt mal Jack an der Rezeption von mir – coole Socke!

Rothaus RiderMan

rothaus-riderman
Etappenrennen
Termin: 20.-22.9. 2019
Startort: Bad Dürrheim (Baden-Württemberg)
www.riderman.de

Der RiderMan auf einen Blick:

– Etappen: 1) 16 km (200 hm), 2) 109 km (1630 hm), 3) 87 km (1050 hm)
– Komplette Sperrung:
– Ticketpreise: ab 135€

Beim Rothaus RiderMan reizt das Grundkonzept: Drei Etappen an einem komprimierten Wochenende und los geht die Sause vom Veranstalter Sauser – bereits seit 2000 – gleich mal mit einer lustigen Laktatparty a.k.a. Einzelzeitfahren. Im Anschluss folgen zwei Straßenrennen mit in Summe knapp 200 km und einer Menge guter Stimmung.

Klingt nach einer geilen Zeit im Schwarzwald.

Exklusiver Gratis-Download

Das könnte Dir auch gefallen: